Geld verdienen mit Amazon Affiliate - Vor und Nachteile, die Du wissen solltest

von
Bea Pircher
am
19.09.2012
mit
2 Kommentaren

Mit Amazon Affiliate im Internet Geld zu verdienen, ist wohl die einfachste und auch bekannteste Art, auf diese Weise ein kleines Beibrot zu erwirtschaften. Das Amazon Partnerprogramm ist denkbar einfach strukturiert. Dank der ernormen Produktpalette des Internetversandhauses ist es durchaus möglich, mit etwas Aufwand relativ gutes Geld zu verdienen.

Die Vorteile des Amazon Affiliate – viel mehr ist halt doch manchmal viel besser …

Bedenkt man, dass alleine im Jahre 2010 über 100 Millionen Menschen bei Amazon eingekauft haben – und die Tendenz seitdem stetig steigt -, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass man mit Amazon Affiliate den einen oder anderen Euro verdienen kann höchst wahrscheinlich. Dazu kommt die schon fast irrwitzige Produktpalette des Versandhauses. Von Büchern bis hin zum Antistresslutscher ist hier wirklich alles zu bekommen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Erstellung eines Produktlinks, beispielsweise auf die eigene Facebook-Seite oder Homepage, denkbar einfach und ein geniales Mittel ist, viele Menschen zu erreichen.

Die Nachteile des Amazon Affiliate – mühsam ernährt sich das Eichhörnchen …

Man kann also mit etwas Aufwand recht viel bei Amazon verkaufen – soweit, so gut. Allerdings sind die Provisionen, die Amazon auszahlt, schon beinahe unterirdisch! Es kommt, wie bei jedem Verkäufer, darauf an, wie viel Produkte man im Monat an den Kunden bringt. Die anfängliche Provision beträgt gerade einmal 5 % – die höchste liegt bei 10 %. Als wäre das nicht schon recht bescheiden, hat Amazon die maximale Auszahlung pro Verkauf auf 10,-€ limitiert. Zudem erhält man die Provision nur dann, wenn der Kunde innerhalb von 24 Stunden das gewählte Produkt kauft. Artikel, die länger als 24 Stunden im Warenkorb liegen und erst dann gekauft werden haben zur Folge, dass man seiner Provision hinterher schauen kann.

Wie nutzt man Amazon Affiliate am besten?

Treu nach dem Motto „Kleinvieh bringt auch Mist!“ lohnt es sich beim Amazon Affiliate, sich vorwiegend auf günstige und leicht zu verkaufende Produkte zu konzentrieren. Wer will schon ein Rennrad für 700,-€ verkaufen und dafür gerade einmal 10,-€ Provision einstecken? Bücher, DVDs, Musikdownloads und kleine Geschenkartikel lassen sich viel leichter verkaufen, da sie relativ günstig sind und eine breite Masse ansprechen.

2 Kommentare, Sei die/der Nächste!
Marianne sagt:

Hallo Bea, ich habe gerade dein Interview mit Sandra messer angehört und bin auf diesem Wege zu Deiner Webseite gelangt. Muss sagen: die gefällt mir. Vor allem redest du "deutsch" , ich meine damit nicht die Sprache, sondern dass Du gleich auf den Punkt kommst und keinen unnötigen Schmus redest. Ich habe mir "auf die Schnelle" ein paar Seiten angesehen und finde Deine Beiträge gut, sie sind kurz und bündig, wahrheitgetreu und man kann Dir folgen. Ich werde auf jeden Fall öfter hier herumstöbern und hoffe, dass ich auch für mich etwas abgucken kann. Viele Grüße Marianne

Antworten
    Bea sagt:

    Danke Marianne!

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Bea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *